Lasst euch nichts einreden und findet euch selbst!

Viele Stimmen wollen uns weismachen mit 30 müsste man fest im Leben stehen und wissen wo man hin will. Man soll seinen eigenen Style gefunden und eine sagenhafte Beauty-Routine entwickelt haben, welche den allgemein gültigen Regeln folgt. Ich verrate euch mal was: Nur weil man ein bestimmtes Alter erreicht hat bedeutet das längst nicht, dass man in den Kreis der Allwissenden aufsteigt. Ich habe mich bis heute beruflich nicht festgelegt, bin Single und sorge mich um mindestens 1000 Dinge, die ich nicht im Griff habe. Dennoch gibt es im Folgenden einige Tipps zum Thema Beauty, welche ich sehr gern mit euch teile. 

Der richtige Lippenstift.

Es kommt wirklich nicht darauf an welche Farbe dir theoretisch steht, sondern welche dir an dir selbst gefällt. Ich habe mal gelesen, dass kühlen Hauttypen Rottöne mit blauem Unterton stehen und warme Hauttypen im Gegenzug erdige bis orange-rote Töne tragen sollten. WARUM? Uns kann doch egal sein was jemand als angebracht erachtet, wir tragen das was uns gefällt. Wir greifen auf jeden Fall auch mal daneben, aber das gehört dazu. Ich für meinen Teil habe einen warmen Hautton und LIEBE beerige und bordeaux Nuancen an mir (Meine no.1 ist und bleibt der CHANEL 60 Antigone). Natürlich sollte man irgendwann auch wissen was die eigenen Lippen brauchen und vertragen. Meine sind zum Beispiel sehr trocken, darum trage ich meist ein transparentes Lipgloss (MAC Lipglass) über dem Lippenstift oder einen getönten Lippenbalsam (Spontaneous MAC Lip Pencil), und dem entgegenzuwirken. Ein guter Lipgloss eignet sich übrigens auch über Nacht als Lippenmaske sodass ihr morgens mit babyweichen Lippen aufwacht.

HowTo rock your Nagellack.

Die Regel besagt Unterlack + 2 Schichten Nagellack + Überlack = Perfekt. Das ist bestimmt eine gute Vorgehensweise, aber muss ich mich schlecht fühlen weil ich noch nie einen Unterlack besessen oder aufgetragen habe? Nein. Man sollte lediglich wissen wie man seinen Nagellack sauber aufträgt und wann es Zeit ist ihn zu erneuern oder zu entfernen. Und mal ganz nebenbei: Wer hat bitte die Zeit insgesamt 4 Schichten Nagellack trocknen zu lassen??? Ich persönlich mag Marken wie Essie und Sally Hanson. Beide kosten etwas mehr, halten dafür aber was sie versprechen und haben einen breiteren Applicator. Der hilft enorm wenn man nicht ganz zielsicher ist. Und, JA, man kann auch noch mit 30 untalentiert sein im Nagellack auftragen! Dafür wurden ja schließlich Liquid Latex und Corrector Pens erfunden. Für mich sind zwei Schichten Nagellack und ein Schnelltrockner-Überlack ausreichend. Fühlt euch nicht ungenügend weil ihr keinen Unterlack benutzt. Ein kleiner Trick beim Einkaufen: Nehmt euch einen Klebebandspender mit! Ganz einfach etwas Klebeband auf den Nagel kleben und ihr könnt jede Farbe ausprobieren ohne Nagellackentferner zu benötigen.

DIE Hautpflege.

Vorweg: Es gibt keine perfekte Hautpflege! Selbst die teuerste Creme kann die Falsche für euren Hauttyp sein! Kennt eure Haut! Was mag sie und was nicht? Ich habe eine Mischhaut, was echt anstrengend ist, da ich quasi alles doppelt und für zwei unterschiedliche Hauttypen brauche. Bei meiner Haut kommt es zum Beispiel schlecht an, wenn ich mich Abend nicht abschminke oder zu viele Chips esse (ich liiiebe Chips). Ich kann sicher sein, dass sich kurz darauf ein schicker Pickel in mein Gesicht gesellt. Nichts was eine gute Drying Lotion nicht wieder in den Griff bekommt. Was extrem wichtig ist: Sonnenschutz. Ich muss zugeben, mir ist es egal ob meine Tagescreme einen Sonnenschutzfaktor hat ABER wenn ihr euch sonnen geht tragt einen Schutz auf! Jeder Hautarzt wird euch sonst übers Knie legen! Passt allerdings auf: Wenn ihr Sonnenöl zum Sprühen mögt kann es nach dem Auftragen die Fließen im Bad ganz schön rutschig machen. Ich bin außerdem kein Fan von künstlicher Sonne, die lässt die Haut schnell alt aussehen. Versucht mal ein professionelles Spray-Tan oder Selbstbräuner als Spray! Das Gesicht ist oft durchs viele waschen und peelen viel heller als der restliche Körper, ich greife darum ab und zu zu etwas Garnier Natural Bronzer.

Haarige Angelegenheiten.

Mit 30 soll man Fisurtechnisch seinen Signature Look gefunden haben? Entschuldigung, ich musste kurz lachen! Das Einzige was ich mittlerweile weiß ist was mir NICHT steht. Die Suche geht weiter und durch viele Fehlgriffe weiß ich mittlerweile wie ich dem Friseur ganz genau erklären muss was ich will, notfalls mit einer ganzen Pinterest Pinnwand! Nur um ganz sicher zu gehen versteht sich. Kommen wir nun zum heiligen Gral: Augenbrauen. Da wissen wir GANZ GENAU wie viel schief gehen kann, wir haben alle diese Teenie-Bilder mit den schrecklich verzupften Augenbrauen! Meine Empfehlung: Alle paar Monate fachkundig in Form bringen lassen und zwischendurch Schadensbegrenzung betreiben. Ich bevorzuge die Benefit Brow Bar. Man sitzt zwar etwas auf dem Präsentierteller ist dafür aber in erfahrenen Händen die den ganzen Tag nur mit Augenbrauen beschäftigt sind. Andere unerwünschte Härchen lassen sich mit Wachs übrigens auch sehr gut entfernen, daran dachtet ihr ja schließlich schon seitdem ihr „Haarige Angelegenheiten“ gelesen habt. Sucht euch am Besten ein Studio was sich darauf spezialisiert hat z.B Wax in the City. Dort werdet ihr in lockerer und professioneller Atmosphere jedes Haar los.

Unser Waffenarsenal.

Wir sind Kriegerinnen, wir kennen unsere Werkzeuge! Keine von uns wird Kosten und Mühe scheuen wenn es darum geht unseren Alltag zu erleichtern. Wir sprechen hier von effektiven Wimpernzangen, präzisen PinzettenHaarölen die pflegen anstatt zu beschweren und von Pinseln die so weich sind wie Hasenpopos. Jede von uns hat ihre eigenen Geheimwaffen! Leider gibt es keine „besten“ Produkte, jeder Mensch ist anders. Lasst euch nicht von zahlreichen Youtube Videos oder Blogs einreden dass ihr etwas unbedingt braucht. Fragt euch immer „Brauche ich das wirklich?“ und „Rechtfertigt der Nutzen den Preis?“.

Jede Frau hat ihre tägliche Rüstung gefunden. Die Must-Haves und Routinen die sie JEDEN TAG benutzt und ohne die sie das Haus nur ungern verlässt. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir unsere Suche nach dem optimalen Produkt oder Style abgeschlossen haben. Es wird immer Shopping-Versuchungen geben und jede Menge Fehlgriffe! Man lernt nie aus. Auch ohne Makeup und Tricks seid ihr alle auf eure eigene Art und einzigartige Weise schön. Bitte lasst euch nie etwas anderes einreden! Kopf hoch und Angriff! Eure Kate.

Pin It on Pinterest