Beim Kennenlernen will man sich von seiner besten Seite zeigen, aber warum machen wir das eigentlich? Haben wir Angst dem Gegenüber sofort zu zeigen wer wir wirklich sind? Müssen wir auf unserem Sympathie Konto erst Pluspunkte sammeln, bevor wir wieder eine unserer schlechten Eigenschaften preisgeben dürfen? Denn wenn wir ehrlich sind umgeben wir uns am liebsten mit den Menschen die unser wahres ICH kennen und uns trotzdem mögen. Was wäre, wenn wir es einmal anders herum versuchen? Also einfach gleich am Anfang alles auf den imaginären Präsentier-Teller legen? Ob dann alle wegrennen und nicht einmal versuchen uns überhaupt kennen zu lernen? Willkommen zum wahrscheinlich ehrlichsten Dating-Profil im Netz. Kennenlernen mal ganz anders.

Ängste, Schwächen und Wünsche.

Jeder der mich wirklich will muss mich mit meinen Schwächen, heimlichen Leidenschaften und Ängsten nehmen. Ganz oder gar nicht. Wenn du dauerhaft mit mir zusammen sein willst musst du mich respektieren können ohne mich zu verurteilen, du musst meine Ängste kennen und mich aufbauen können auch wenn ich dir sage du sollst mich in Ruhe lassen. Unverständnis und Verurteilung verletzt jeden Menschen, auch wenn er es dir nicht sofort zeigt. Ich bin nicht perfekt, ich habe dunkle Seiten, die zu mir gehören wie auch meine Guten. Mir ist bekannt was richtig oder falsch ist, ich suche keinen Lehrer oder Zweifler. Ich brauche dich an meiner Seite um schwere Zeiten durchzustehen, egal ob sie selbstverschuldet sind oder nicht. Genau an dieser Stelle unterscheidest du dich von anderen Männern. Du siehst dass ich Mist baue, siehst mich falsche Entscheidungen treffen und hilfst mir trotzdem aus dem Schlamassel. Ok, ich gestehe dir auch ein ‚Ich habe es dir ja gesagt‘ zu, bevor du mich in den Arm nimmst und mir sagst, dass alles gut wird.

Manchmal bin ich unsicher, ob ich gut genug bin. Gut genug für manche Menschen, Jobs oder Herausforderungen. Ich habe Angst zu versagen und noch nicht genug erreicht zu haben in den Augen von Menschen die mir wichtig sind. Viele Leute sehen mich als erfolgreiche Frau, aber ich habe das Gefühl, dass sie das gar nicht beurteilen können wenn sie meine Geheimnisse nicht kennen. Zum Beispiel knutsche ich als Single gern mit Männer oder Frauen auf Partys ohne dass ich weiter gehen würde, aber wie glaubwürdig klingt das schon? Ich will kein stinknormales Leben führen, ich will die Welt entdecken und noch viel dazu lernen. Ich will Abenteuer erleben und eine Familie gründen.  Mein Ziel im Leben ist es zufrieden zu sein, egal in welcher gesellschaftlichen Klasse. Ich will keine Spielchen, keine Lügen und kein Hin und Her mehr.

Der Grundstein.

Du hast keine Angst davor wenn ich einmal schlechte Laune habe, du versuchst es mit Humor zu lösen, manchmal auch mit Schwarzem. Wenn ich einmal am Boden bin brauche ich dich neben mir um mir zu sagen ‚es ist doof hier, lass uns wieder aufstehen!‘, denn das ist es was wir machen werden. Mein Charakter ist vielseitig, ich bin intellektuell und tiefgründig aber auch aufregend und oft auch richtig kindisch. Ich genieße das Leben, bin mit meiner Sexualität im Einklang, aber auch eine Lady mit Stil. Manchmal verstehe ich nicht warum die Welt so schlecht ist und das macht mich traurig. Ich bin eine treue Seele mit Grundsätzen. Diese habe ich  durch Erfahrungen und Situationen gesammelt, die mir gezeigt haben wie ich nicht sein möchte. Ich bin ehrlich, treu und vertrauenswürdig und selbstbewusst.

Wenn du an dieser Stelle schon weißt, dass du mit diesen Dingen nicht klar kommst solltest du dich besser nach einer anderen Frau umsehen. Das würde mir ersparen um etwas zu kämpfen was es nicht wert ist. Denn wenn ich mich einmal geöffnet habe würde ich kämpfen. Ich würde kämpfen bis aus Selbstschutz der Sicherungsschalter fällt. Wenn das passiert ist es zu spät, das ist unwiderruflich. Ich möchte respektiert werden und auch im Streit keine Angst haben müssen, dass du gleich die ganze Beziehung in Frage stellst. Streit ist nur ein Mittel um schnell einen gemeinsamen Konsens zu finden. Ich suche jemanden der konstruktiv streiten kann ohne gleich verletzend zu werden, denn das richtet irreparablen Schaden an.

Die Partnerschaft.

Wir beide sind absolut gleichberechtigt und gönnen einander unseren Erfolg ohne den anderen klein halten zu wollen. Uns gibt es auch einzeln, nicht nur als Paar. Wir gelten nicht als eine Person, nehmen uns nicht als selbstverständlich hin und investieren permanent in unsere Beziehung. Wir sind nicht schwarz oder weiß, wir sind bunt. Das Leben mit einem Partner der uns ergänzt und uns besser macht anstatt uns zu limitieren ist unser Ziel. Wir lehnen nichts grundlegend ab außer Lügen, Untreue und unkontrollierbare harte Drogen. Wir entscheiden uns bewusst füreinander und wissen dass sich ein Mensch auch wieder umentscheiden kann. Ich bin nicht nachtragend, sondern lebe im Moment. Wenn du mir also gerade keinen Grund gibst dir Zuneigung zu schenken werde ich es höchstwahrscheinlich auch nicht machen. Ich werde dir nicht oft sagen, dass ich dich liebe auch wenn ich so empfinde. Dennoch werde ich es dir oft durch meine Taten zeigen. Umworben zu werden macht mich an, genauso wie wenn mich jemand kennt und in schweren Zeiten hinter mir steht. So beweist du mir Respekt und Toleranz.

Ich suche in dir meinen besten Freund, meinen Liebhaber, meinen Geheimniswächter und Seelenverwandten. Ich will nicht mehr von dir als dich, genauso wie du wirklich bist. Mit allen deinen dunklen Seiten, Fehlern und schlechten Eigenschaften. Nur ohne furzen, das ist ekelig. Ja, ich glaube das war alles, naja fast, ich finde Kau-Geräusche nervig. Also wundere dich nicht wenn beim Essen immer Musik läuft.

Sei du selbst.

Zumindest kann man abschließend sagen: Ich habe dir gezeigt wer ich bin, du hast alles schon von vornherein gewusst und dich trotzdem auf mich eingelassen. Ich habe keine schlechte Eigenschaft ausgelassen. Wenn du jetzt nicht damit zurecht kommst hast du mir entweder nicht richtig zugehört oder nicht sorgfältig genug gelesen. Selbst Schuld. Lasst uns doch einfach mehr wir selbst sein und weniger so, wie uns andere mögen würden. Kennenlernen heißt so,weil wir uns etwas übereinander lernen wollen. Wir wollen nicht dass sich jemand verstellt um uns zu gefallen oder die Wahrheit zurückhält um uns nicht abzuschrecken. Nur so kann man eine fundierte Entscheidung treffen ob man wirklich zueinander passt und mehr Zeit miteinander verbringen möchte.

Pin It on Pinterest